Sie sind hier:: Startseite / Entdecken / Tunesday / Tunesday #82

Tunesday #82: FA:Z (6.2.2024, 20:00)

FA:Zs Leidenschaft für Drums, Groove und Rhythmus wurde in seiner musikalischen Früherziehung geweckt.

Bald darauf begann FA:Z (@fa.z_music) im Kindesalter mit dem Schlagzeugspielen.
Mit einer großen Vielfalt musikalischer Einflüsse schafft er es, sein Publikum mit überraschenden Wendungen zu begeistern.
Seit etwa 6 Jahren bespielt der Künstler schon die regionalen Clubs und Events, sowie internationale Gigs in Lissabon, Korfu oder Rio de Janeiro im Jahr 2023.
Sein elektronischer Sound wird stets von seiner aktuellen Gefühlswelt und den Einflüssen verschiedener Genres beeinflusst.
Charakteristisch sind für ihn Progressivität, Tiefe und komplexe Klanglandschaften mit einem Hauch von Melancholie.

FA:Z nimmt euch mit auf eine hypnotische Reise zwischen Traum und Ekstase.

Alles live. Zurücklehnen und mitfliegen!

Lineup der kommenden Tunesdays:

Allgemeines zum Tunesday:

Tunesday #82 am 6.2.2024: FA:Z
Tunesday #83 am 5.3.2024: Calamari
Tunesday #84 am 2.4.2024: Two Lives Left
Tunesday #85 am 14.5.2024: Ryan Nasty (aka BOHO)
Tunesday #86 am 4.6.2024: Zwie:Tech
Tunesday #87 am 2.7.2024: AMI
Tunesday #88 am 6.8.2024: Andre Keller
Tunesday #89 am 3.9.2024: Jan Bern
Tunesday #90 am 1.10.2024: Jack Phoenix
Tunesday #91 am 5.11.2024: Axel Meyer
Tunesday #92 am 3.12.2024: Pierre Remy

FA:Z auf Soundcloud

Einmal im Monat eine Weltpremiere:

Musikerinnen und Musiker aus Stuttgart und anderswo spielen live im Sternensaal.
Dazu werden Visuals, Laser, 360° Fulldome-Video undbeeindruckende Lichteffekte live an die Kuppel projiziert.

So ist jeder Tunesday ein einzigartiges Erlebnis.

Fliegen Sie mit uns auf einer phantasievollen Reise in den Kosmos um uns und in uns, geleitet von Livemusik. Dabei durchqueren Sie Millionen von Lichtjahren in wenigen Sekunden und
sehen Regionen des Kosmos, die Sie nie zuvor gesehen haben. Die Multimedia-Show wird vom Team des Planetariums Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Künstler kreiert.

Hinweis:
Wegen der Verwendung schneller Lichteffekte und Theaternebels sind diese Vorführungen nicht für Personen geeignet, die darauf empfindlich reagieren.